Tierhalterhaftpflichtversicherung

Als Tierhalter sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, für Schäden zu haften, die Ihr Tier verursacht hat. Mit der Tierhalterhaftpflichtversicherung sind Sie vor Schadensersatzansprüchen geschützt, die ein geschädigter Dritter erhebt.

Hierbei beziehen sich die Leistungen auf: 

  • Personenschäden (z. B. Schmerzensgeld, Behandlungskosten)

  • Sachschäden (z. B. Sachbeschädigung durch das Tier)

  • Vermögensschäden als Folge eines Personen- oder Sachschadens

Ob Sie dazu verpflichtet sind, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen, ist von Ihrem Wohnort abhängig. 

  • Die Tierhalterhaftpflichtversicherung ist Pflicht in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und in Thüringen

  • In Nordrhein-Westfalen besteht die Pflicht nur dann, wenn das Tier eine Körpergröße von mind. 40cm bzw. ein Gewicht von 20kg überschreitet

  • In Bayern, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gilt eine Verpflichtung nur dann, wenn Auffälligkeiten des Tieres nachgewiesen wurden

  • In Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt ist die Pflicht nach einer Rasseliste geregelt

  • In Mecklenburg-Vorpommern besteht gar keine Pflicht

Gut zu wissen: Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie ein großes Tier halten wie z. B. Hunde oder Pferde. Kleinere Haustiere sind bereits in der Privathaftpflichtversicherung mit eingeschlossen

Bei Meinneutarif haben Sie die Möglichkeit, Tierhalterhaftpflichtversicherungen zu vergleichen und die Beste für Sie auszuwählen. Sie können Ihren Anbieter auch wechseln oder gar kündigen. Um die Höhe der Kosten zu berechnen, klicken Sie einfach auf den untenstehenden Button. 

meinneutarif.de

  • Instagram
  • Youtube
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

Ihr Tarifchecker

© alaise 2020

Schwangaustraße 28

86163 Augsburg

Alle Rechte vorbehalten.

Impressum